Pfarreimagazin „PASTORALE“ für November / Dezember

Pfarreimagazin „PASTORALE“ für November / Dezember

Liebe Mitglieder und Freunde unserer Pfarrei St. Josef Treptow – Köpenick,

„Geburt und Tod“ – so lautet das Hauptthema unseres neuen Pfarreimagazins. Gerade als ich diese Zeilen hier schreibe, erreicht mich die Nachricht der Familie eines guten Bekannten in Brasilien: Arilson, Vater von drei Kindern hatte lange mit den Corona-Nachwehen zu tun, dass man gar nicht realisierte, dass sein Lungenkrebs unbemerkt schon so weit fortgeschritten war. Innerhalb weniger Tage ging es ihm schlechter und schlechter und ehe er in ein Spezialklinikum eingeliefert werden konnte, setzte sein Herz aus. Welch ein Schock für die junge Familie, die gerade ihr drittes Kind bekam. Es ist herzzerreißend, vor wenigen Wochen noch die Geburt des Kindes zu feiern und kurz darauf den Tod des Vaters zu betrauern. Wie damit klarkommen?

Unsere vielen Gedanken und Artikel in diesem Pfarreimagazins zu diesen großen Lebensthemen nehmen sich ein klein wenig dieser Thematik an. Wie heißt es so oft: Geteiltes Leid ist halbes Leid. Wir wissen wie oft das Sprechen über Tod und Leben im eigenen Leben hilft….

Viel Freude beim Lesen und Durchblättern. Nehmen Sie das Heft ruhig einmal als Geschenk für Bekannte oder Freunde mit. Auch soll es dieses Mal wieder an alle katholischen Haushalte unserer Pfarrei gehen.

PastoraleNovemberDezember_digital

 

——-

Das 2. Jahr unserer neuen großen Pfarrei mit den drei Kirchengemeinden neigt sich dem Ende zu. Geprägt war es natürlich von der Corona-Pandemie mit allen seinen Einschränkungen. Gut, dass wir noch kurz vorher im Januar 2020 unser Gründungsfest feiern konnten.

Pfarreirat, Kirchenvorstand und die drei Gemeinderäte arbeiten wertschätzend und konstruktiv zusammen. Unser Pastoralteam hat sich durch zwei Pastoralassistenten (Frau M. Kiess und Herr J. Kryzhanovskyy) und schließlich durch den neuen – nun offiziell angestellten – Kirchenmusiker, Herrn E. Klaus, erweitert. Wir freuen uns alle sehr darüber. Wir dürfen das sicher auch als Wertschätzung von Seiten der Bistumsleitung für uns als Pfarrei und für unsere Arbeit vor Ort sehen.

An zwei Feste möchte ich am Jahresende noch einmal erinnern und Dank sagen. Zum einen feierten wir im September „90 Jahre Christus König“. Danke allen, die organisatorisch vorbereitend und durchführend dabei waren.

Dann hatten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Pastoralteams im August zu einem „Ehrenamtsdankeschönfest“ auf die Pfarrgartenwiese an der Spree in St. Josef eingeladen. Mehr als 100 Leute aus allen unseren sieben Kirchstandorten kamen, … sprachen, aßen und tranken miteinander. Das angenehme Wetter tat sein Übriges. Dieses 1.Fest seit Gründung wird allen weiter in Erinnerung bleiben. Wir wollen es künftig so handhaben, dass jede unserer Kirchengemeinden einen eigenen Neujahrsempfang im Januar durchführt, im Sommer dann aber laden wir als Pastoralteam zu einem „Ehrenamtsdankeschönefest“ ein.

Ihnen allen eine gute Zeit in diesen kommenden Monaten!

Mathias Laminski, Leitender Pfarrer

 

Menü schließen