Die Kirchenmusik nimmt einen wichtigen Platz in unseren Gottesdiensten und im Gemeindeleben ein.

Folgende Termine können Sie sich bereits vormerken:

Inhaltlich und musikalisch dreht sich dieses Konzert um letzten Sonntag des Kirchenjahres (Totensonntag) und nimmt somit Bezug auf die Endlichkeit und den Neubeginn im Leben.  Es erklingen Werke von J.S. Bach, J.L. Krebs, J.G. Rheinberger  und Improvisationen.

 

 

  • 4.12.2021 musikalischer Gottesdienst mit Stephan Mauer (Posaune)

 

 

  • 5.12.2021 Konzert im Advent 17.00 Uhr

Es musizieren ein Quartett des Rheinbergerchores Berlin und das Rheinbergerensemble Werke von Bach, Händel, Vivaldi u.a.

 

 

 

 

 

 

 

  • 19.12.2021 musikalischer Gottesdienst am 4.Advent mit Kathleen Danke (Gesang)

 

Kathleen Danke wurde in Torgau in eine musikbegeisterte und -praktizierende Familie hineingeboren.

In dieser Renaissancestadt, in der die erste deutsche Kantorei von Johann Walter
gegründet und mit Schütz‘ »Daphne« die erste deutschsprachige Oper aufgeführt wurde, machte sie
ihre ersten musikalischen Erfahrungen – zuerst auf der Geige, später am Klavier und im Chor – und
entwickelte Leidenschaft zur Musik. Auf dem Weg, sich beruflich dieser Thematik zu verschreiben,
studierte sie Schulmusik und später Historischen Gesang an der Leipziger Hochschule für Musik und
Theater bei Marek Rzepka. Die Hauptstadt Berlin ist ihr neuer Arbeits- und Lebensort geworden.

Sie darf mit vielen großartigen
Künstlern musizieren, auch außerhalb der Grenzen von Stadt, Land und Kontinent. So war sie 2016
mit dem Leipziger Barockorchester und Bachs »Johannespassion« in den USA auf Tournee, 2015 als
Mitglied des Stuttgarter Kammerchores unter Frieder Bernius im Süden Japans. Gegenwärtig
konzertiert sie regelmäßig mit dem Vocalconsort Berlin und dem Instrumentalensemble La Villanella
Basel. Unterricht durch herausragende Sängerinnen wie Sibylla Rubens und Emma Kirkby sind für sie
wertvolle Möglichkeiten der stetigen technischen Weiterentwicklung. Ihre künstlerische Entwicklung
wird inspiriert durch Projekte mit Gotthold Schwarz, Gregor Meyer, Wolfgang Katschner, Hermann
Max und Katharina Bäuml. Die Alte Musik ist ihre Herzensangelegenheit; sie liebt deren Puls, schätzt deren unmittelbare Kraft
und Klarheit und strebt danach, Textaussagen unbedingt zu vermitteln. In barocken Opern und
weltlichen Programmen lebt sie Spielfreude aus, religiöse Innigkeit bei sakralen Konzerten. Ausflüge
in andere Epochen unternimmt sie gern und ständig.
Ein weiteres Augenmerk legt sie auf Neue Musik. Moderne und neue Ausdrucksmöglichkeiten reizen
ihren Entdeckergeist und loten Affekt- und Stimmgrenzen aus. Sie wirkte bei Uraufführungen von
Bernd Franke, Sven Helbig, Mario Wiegand, Lothar Voigtländer, Thorsten Encke, Thomas Stöß und Sir
Colin Mawby mit. Sie musiziert Konzertprogramme mit lautten compagney BERLIN, Vocalconsort Berlin, Capella de la
Torre, La Villanella Basel, ensemble amarcord, ensemble diX, Bach Consort Leipzig und weiteren.

 

 

Menü schließen